Kontakt

Caritas-Seniorenheim
St. Johannes

Ringstr. 55
92318 Neumarkt
Telefon: 09181 - 26 67 0
Fax: 09181 - 26 67 15
E-Mail: seniorenheim@caritas-neumarkt.de

Internet: www.caritas-seniorenheim-neumarkt.de

Unser Haus

Innenhof

 

 

 

 

 

Machen Sie sich ein Bild von unserem Haus mit unserer Bildergalerie.

Das Seniorenheim ist eine anerkannte stationäre Pflegeeinrichtung nach § 72 SGB XI.

 

Pflege - ein erfüllender Beruf

zwei junge Frauen

Ausbildung in der Altenpflege
Berufsbild und Vergütung ...
 

Vorzüge einer Caritasstelle

Es gibt viele gute Gründe, bei der Caritas zu arbeiten. Dazu gehören auch gute finanzielle Bedingungen. Mehr dazu ...

 

Startseite des Internetauftritts Pflege und Du

"Pflege & Du" - Pflegeberufe der Wohlfahrtsverbände im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz - Information und Video ...

 

 
Tagespflege neu ab 01.04.2012

            - Neu -

Tagespflege an 365 Tagen im Jahr

- besonderes Angebot auch an Wochenenden und Feiertagen -

Ab April 2012 bietet das Caritas-Seniorenheim St. Johannes als weitere Dienstleistung die Tagespflege an. Das bedeutet, die Einrichtung übernimmt für einen mit Ihnen vereinbarten Zeitraum während des Tages die Pflege und Betreuung. Dies stellt eine Möglichkeit dar, pflegende Angehörige zu entlasten. Die Zeiten werden - auch kurzfristig - mit Ihnen und Ihren Angehörigen vereinbart.

 

 
Neuigkeiten

CORONA: Aktuelle Besuchsregelung

Sehr geehrte BewohnerInnen, sehr geehrte Angehörige und Betreuer,


nach einer langen Pause freuten wir uns, Sie wieder im Haus Willkommen heißen zu dürfen.

Aufgrund steigender Infektionszahlen im Landkreis Neumarkt und da oftmals die Hygiene- und Abstandregeln bei den Besuchen nicht eingehalten werden, müssen wir von der bisherigen Regel Abstand nehmen. Ab Dienstag, 01.09.2020 gelten daher folgende Regelungen:

Es darf nur noch eine feste Bezugsperson das Haus betreten. Diese wird bei uns registriert.

Im Innenhof dürfen weiterhin andere Kontaktpersonen für eine Stunde pro Tag und Bewohner zu Besuch kommen. Registrierung ist auch hier an der Pforte dringend erforderlich.

Solange keine feste Bezugsperson benannt ist, darf der Bewohner nicht im Zimmer besucht werden.

Es gilt auf unserem gesamten Gelände Maskenpflicht und Abstandsregelung.

  • Vormittags können keine Besuche mehr stattfinden.
  • Montag bis Freitag sind Besuche in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr möglich (um 18:00 Uhr müssen Sie das Haus verlassen!)
  • Samstag und Sonntag ist Besuch in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr (um 17:00 Uhr müssen Sie das Haus verlassen!) möglich
  • Dauer des Besuchs: maximal 1 Stunde
  • Die Besuche (auch die der benannten Kontaktperson) sollen vorzugsweise im Innenhof stattfinden. Bei schlechtem Wetter ist dies auch im Zimmer des Bewohners gestattet. Im Zimmer muss der Mund-Nasenschutz (MNS) getragen und der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Es ist pro Bewohner und Tag nur 1 Besucher erlaubt.
  • Ausnahmen werden nur bei schlechtem/ palliativem Zustand des Bewohners und nach Absprache mit der Einrichtungsleitung/ Pflegedienstleitung/ Bereichsleitung gemacht.
  • Es gilt sowohl im Innenhof als auch im gesamten Haus die Pflicht, einen MNS zu tragen! Der MNS muss über der Nase getragen werden und ist vom Besucher mitzubringen. Der Abstand zueinander muss 1,5 Meter betragen.
  • Zugang zum Haus ist nur über den Haupteingang Ringstraße möglich
  • Händedesinfektion nach Betreten des Haupteingangs und Registrierung bei jedem Besuch (Kontaktpersonennachverfolgung)
  • Der Aufenthalt im Eingangsbereich, auf den Fluren sowie das Betreten der Gemeinschaftsräume ist untersagt.
  • Weiterhin ist es möglich, mit Ihrem Angehörigen/ Betreuten außerhalb des Hauses spazieren zu gehen. Auch hier gelten die gültigen Hygieneregeln. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sich daran zu halten.

Für Ärzte und Therapeuten gelten weiterhin die hierfür erstellten Schutzkonzepte. Sie sind von diesen Besuchsregeln ausgenommen.

Für die kalte Jahreszeit erarbeiten wir derzeit ein Konzept.

Sollten die Hygiene- und Abstandsregeln (MNS; Niesetikette, Abstand) missachtet werden so behalten wir uns vor, ein Betretungsverbot der Einrichtung auszusprechen.

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz Ihrer Angehörigen und unserer Mitarbeitenden, wir fordern Sie daher auf, die Regeln und Hinweise zu beachten.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Sieglinde Herrler
Einrichtungsleitung


Schwung und kreative Ideen

Projektgruppe mit jungen Fachkräften

Unsere Pflegedienstleiterin Bärbel Längler hat zusammen mit jungen Fachkräften begonnen, Ideen auf ihre Alltagsfähigkeit zu testen. Auf einer Station im Haus können sie ausprobieren, welche Veränderungen bei Arbeitsabläufen, bei der Arbeitsplatzgestaltung oder bei Betreuungsangeboten für unsere Bewohnerinnen und Bewohner einen Mehrwert bringen. Die Ideen, die sich als sinnvoll und durchführbar erweisen, finden dann Einzug ins ganze Haus. 

 
Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Internetseiten des Caritas-Seniorenheims St. Johannes in Neumarkt.

30 Jahre bieten wir bereits Pflege und Betreuung für Senioren in Neumarkt an. Nach einem Umbau 2007 ist das Gebäudeensemble auf die Bewohner abgestimmt. 2011 wurden die Doppelzimmer saniert und den derzeitigen Standards angepasst. Das Alten- und Pflegeheim ist eine anerkannte Pflegeeinrichtung nach § 72 SGB XI. Das Gebäude liegt am Rande der Altstadt und ist in fünf Minuten zu Fuß von der Stadtmitte zu erreichen, so dass auch ältere Menschen ihre im Heim lebenden Bekannten und Verwandten ohne großen Aufwand besuchen können. Unser Internetauftritt ermöglicht Ihnen einen ersten Überblick, ersetzt aber kein persönliches Gespräch. Wir wollen kompetenter Ansprechpartner der Caritas vor Ort sein - bei Fragen zur Aufnahme in ein Seniorenheim, zur ambulanten Pflege, zu Essen auf Rädern oder auch in anderen kritischen Lebenssituationen.

Für weglaufgefährdete Bewohner haben wir ein GPS-gesteuertes System installiert.

Ab April 2012 haben wir unsere Angebotspalette mit der Tagespflege erweitert.

Eine fachlich fundierte Pflege auf der Basis eines christlichen Menschenbildes ist die Grundlage unserer Arbeit und Qualität. 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Wir haben derzeit leider keinen Heimplatz frei!

Fragen Sie uns an! Wir unterstützen Sie bei der Suche.
Die Heimplatzbörse Landkreis Neumarkt  gibt Ihnen einen Überblick über freie Plätze.